Seit 1992 arbeite ich als selbständiger Metallbauermeister in der Schmiede in Seedorf.
Vorher hat Schmiedemeister Otto Bockholdt hier gewirkt; er ist auf den Photos zu sehen, die Sie unter “Historisches – Die alte Schmiede” anklicken können.
Die Schmiede wurde etwa 1850 errichtet und steht inzwischen unter Denkmalschutz.
Auch heute gibt es hier fast keine modernen Maschinen, wir machen das meiste in traditionellem Handwerk und die Arbeit am Feuer ist genauso wie vor 100 Jahren.
Einzelstücke und kleine Serien (z. B. Feuerkörbe) werden nach eigenen Ideen und Entwürfen gefertigt, außerdem restauriere ich Öfen und Herde. Ich vertreibe keine eingekaufte Handelsware, alles wird vor Ort in der Werkstatt hergestellt; davon ausgenommen sind Holzleisten für unsere Bänke, sie werden in der Tischlerei Kowalski in Ratzeburg angefertigt.

Das Feuer in der Esse brennt nicht jeden Tag, ganz sicher aber immer samstags von 10.00 bis 12.00 Uhr. Wenn Sie einen Besuch in der Schmiede machen wollen, so können Sie das so einplanen.